16-jähriger Großmeister gibt 2021 sein Debüt in Dortmund

Vincent Keymer ist der deutschen Schachszene ein Begriff: Internationaler Meister mit nichtmal 13 Jahren im Jahr 2017. Seitdem Stammspieler in der 1. Bundesliga für die SF Deizisau. 2019 gewann Keymer mit überragender Elo-Performance von 2795 das offene Grenke Chess Classic und kann sich seit Februar 2020 Großmeister nennen. Nun kratzt er an der 2600er Elo-Marke, wobei ihn die Pandemie kaum gewertete Partien spielen lässt. Umso mehr freut er sich im Juli im Deutschland Grand Prix auf nationale und internationale Spitzengroßmeister endlich wieder am realen Schachbrett zu treffen.

GRENKE Chess Classic 2019 Vincent Keymer 2 2019 04 24 min
Vincent Keymer 2019 | Foto: Georgios Souleidis

Was erwartest du dir persönlich vom Deutschland Grand Prix 2021?

Ich freue mich auf ein starkes Rundenturnier, besonders nach den vielen Wochen und Monaten des Lockdowns ohne Turniere am Brett.

Wie bereitest du dich auf so ein stark besetztes Rundenturnier vor?

Es kommt ein bisschen darauf an, welche Termine ich bis dahin noch haben werde. Ich hoffe, dass ich nach der Bekanntgabe der Auslosung die Zeit finde, mir die Spielweise meiner Gegner anzuschauen. Ansonsten gilt: business as usual.

Was sind allgemein deine Ziele für das Jahr 2021?

Einfach wieder Schach spielen, am Brett!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.