DeepMind logoKLEIN

AlphaZero analysiert das Match der Weltmeister

Zum ersten Mal werden die international renommierten Dortmunder Schachtage ein besonderes Match zwischen den Legenden Wladimir Kramnik und Viswanathan Anand im "No-Castling"-Format ausrichten. Die reichhaltigen, kreativen Möglichkeiten dieser Schachvariante wurden kürzlich von dem bahnbrechenden System AlphaZero, entwickelt vom weltweit führenden KI-Unternehmen DeepMind, erforscht. Im Rahmen der Unterstützung der Dortmunder Schachtage durch DeepMind wird das Online-Publikum nun im Post-Match-Kommentar des Zweikampfes neue Erkenntnisse hierzu von AlphaZero hautnah erleben können.

Demis Hassabis, Gründer und CEO von DeepMind, sagt: "Es ist unglaublich spannend zu sehen, wie Weltklassespieler wie Wladimir Kramnik AlphaZero nutzen, um neue Möglichkeiten für das Schachspiel zu erforschen. Ich freue mich darauf, zwei ehemalige Weltmeister in Dortmund Schach ohne Rochade spielen zu sehen und hoffe, dass die Partien - und die Erkenntnisse von AlphaZero - Schachspieler überall inspirieren werden".

Veranstaltungsleiter der Sparkassen Chess Trophy Carsten Hensel sagt: "Die Dortmunder Schachtage haben online ein wachsendes Publikum gefunden, welches wir in den kommenden Jahren ausbauen möchten. Wir hoffen, dass die Aufnahme des rochadefreien Schachs in unser Programm und die Einbeziehung der bahnbrechenden KI-Analysen von AlphaZero unser Ereignis weiter stärken und Menschen aus der ganzen Welt anziehen wird, um ein sicherlich bemerkenswertes und historisches Match zu sehen."

Im Turnier werden Wladimir Kramnik und Viswanathan Anand vier Partien gegeneinander spielen, mit klassischer Bedenkzeit, aber ohne die Möglichkeit der Rochade. Diese winzige Regeländerung wird die Spieler zwingen, von den auswendig gelernten Eröffnungslinien abzuweichen, um neue kreative Spielweisen zu fördern, ohne von den bekannten Regeln und Mustern des Spiels abzuweichen.

Pläne für die Veranstaltung 2022 sind bereits im Gange. Eine Vereinbarung zur weiteren Unterstützung durch DeepMind und seiner künstlichen Intelligenz AlphaZero wurde für kommendes Jahr soeben unterzeichnet. Denn: Das rochadefreie Format im Rahmen des NC World Masters, soll dank seines dynamischen und unterhaltsamen Spiels zu einem festen Bestandteil der Dortmunder Sparkassen Chess Trophy werden.

DeepMind

DeepMind ist ein multidisziplinäres Team aus Wissenschaftlern, Ingenieuren, Experten für maschinelles Lernen und mehr, das gemeinsam an der Erforschung und Entwicklung sicherer KI-Systeme arbeitet, die lernen, wie man Probleme löst und wissenschaftliche Entdeckungen für alle voranbringt. Nach der Entwicklung von AlphaGo, dem ersten Programm, das einen Weltmeister im komplexen Spiel Go schlug, hat DeepMind über 1000 Forschungsarbeiten veröffentlicht - darunter mehr als ein Dutzend in den Zeitschriften Nature und Science - und bahnbrechende Ergebnisse in vielen anspruchsvollen KI-Domänen von StarCraft II bis zur Proteinfaltung erzielt. DeepMind wurde 2010 in London gegründet und schloss sich 2014 mit Google zusammen, um seine Arbeit zu beschleunigen. Seitdem hat sich seine Community um Teams in Alberta, Montreal, Paris, New York und Mountain View in Kalifornien erweitert.

Initiative Pro Schach e.V. (IPS)

Der Zweck des im Jahr 2019 gegründeten Vereins ist die Förderung des Schachs. Die IPS verwirklicht dieses Ziel durch die Organisation von Veranstaltungen in den Bereichen Sport, Kunst, Wissenschaft, Bildung, Kultur und Schachgeschichte. Das herausragende Projekt der IPS ist die Sparkassen Chess Trophy - Internationale Dortmunder Schachtage -, mit ihrer berühmten Geschichte seit 1973. Die IPS entwickelt ein modernes Konzept und achtet stark auf die digitalen Anforderungen der heutigen Zeit, insbesondere bezogen auf das Thema Schach und seine moderne Entwicklung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.